Privatkredit

Nicht nur Unternehmen können Kredite aufnehmen, sondern auch Privatpersonen. Um die Definition zu erfüllen, muss der Privatkredit privaten Zwecken dienen. Es darf nicht um geschäftliche Investitionen zum Beispiel für Selbstständige gehen. Mögliche Kreditgeber sind Banken, andere Personen oder P2P-Plattformen, von denen der Pionier auxmoney die bekannteste ist. Jede dieser Möglichkeiten bietet spezifische Vor- und Nachteile. Besonders empfehlen sich günstige Kredite von Online-Banken wie der Bank Norwegian. Wann sich für wen welche Option empfiehlt, dies ist Gegenstand in diesem Ratgeber. Wir versorgen Sie mit allen wichtigen Informationen zum privaten Ratenkredit.

17 500

500
50 000

Nettodarlehensbetrag: 500 Euro bis 50 000 Euro | Laufzeit: bis 120 Monate | Effektiver Jahreszins: 7,22% bis 12,67% | Sollzins: 6,99% bis 11,99% Repräsentatives Beispiel gem. §6a PAngV: Bei einem Nettodarlehensbetrag von 10 000 Euro und einer Laufzeit von 72 Monaten erhalten ca. zwei Drittel aller Kunden einen effektiven Jahreszinssatz in Höhe von 7,22% (72 monatliche Raten à 171 Euro, gebundener Sollzinssatz: 6,99% p.a., Zinsbetrag 2.272 Euro, Gesamtbetrag: 12.272 Euro) Bank Norwegian Snarøyveien 36 1364 Fornebu Norwegen

Das Wichtigste in Kürze zum Privatkredit

Die Bandbreite an Privatkrediten ist hoch und reicht von Freundschaftskrediten auf Vertrauensbasis ohne Zinsen bis zu Darlehen mit Wucherzinsen, wenn es nicht gelingt, für den Kreditwunsch Freunde, gute Bekannte und Verwandte zu gewinnen. Wird der inoffizielle Rahmen verlassen, greifen vermehrt Personen mit Vermittlungsschwierigkeiten zu Privatkrediten, die entweder negative Schufa-Einträge aufweisen oder zu den Risikogruppen für Banken gehören wie Selbstständige, Menschen in Probezeit oder Studierende.

Bei dem Privatkredit kompensieren die Kreditgeber das höhere Ausfallrisiko mit teureren Zinsen für die einzelnen Raten.

Was versteht man unter einem Privatkredit?

Ob der Privatkredit von Banken, Vermittlungsplattformen oder Personen aus dem engeren Umfeld kommt, wirkt sich unterschiedlich auf die Modalitäten und Konditionen des Darlehens aus. Das Schaubild vermittelt über die teilweise gravierenden Unterschiede zwischen den einzelnen Arten eines Privatkredits einen ersten Überblick:

Kreditgeber: Bank / P2P-Plattform / Privatperson
Zinsen: eher niedrig / eher hoch / oft zinsfrei
Vorteile: bei guter Bonität günstige Konditionen / Option für Risikogruppen / Flexibilität
Nachteile: Probleme bei Schufa-Eintrag / hohe Zinsen / wenig Sicherheiten

Der Kreditgeber ist eine Privatperson

Grundsätzlich kann jeder als Kreditgeber unabhängig von der Bank einen Kredit gewähren. Der Gesetzgeber erlaubt sogar für diesen Vorgang eine mündliche Vereinbarung. Meistens kommt der Kreditgeber aus dem familiären oder freundschaftlichen Umfeld. Der Kreditgeber möchte tendenziell helfen und hat wenig bis gar kein Interesse an einem Gewinn. Sympathie und Vertrauen sind die Größen, auf die es ankommt. Viele Privatkredite von Privatpersonen werden deshalb ohne Zinsen vereinbart.

Für das Modell spricht außerdem die Flexibilität, weil prinzipiell jede Vereinbarung getroffen werden kann. Da der Kreditgeber auf eine Schufa-Abfrage verzichtet, sind die Risiken eher hoch und eine Absicherung ist kaum vorhanden. Bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Kommt der Kreditnehmer in Zahlungsverzug, birgt dies erhebliches Konfliktpotenzial und gute Freundschaften können zerbrechen.

Spezielle Vermittlungsplattformen

Privatkredite können ebenfalls durch Vermittlungsplattformen vergeben werden, die alternativ als P2P-Plattformen bezeichnet werden, wobei P2P für Peer to Peer steht. Hinter diesen Plattformen für einen Peer to Peer Kredit stehen mehrere Geldgeber, um das Ausfallrisiko für die Kreditangebote zu begrenzen, die sich über das Geschäftsmodell Crowdlending finanzieren.

Mögliche Geldgeber sind neben auxmoney Bondora, Estate Guru und Swaper. Unverhältnismäßig viele von ihnen kommen aus den baltischen Ländern – ein Zeichen für ihre Vorreiterrolle bei der Digitalisierung in Europa. Anders als bei einem Privatkredit zwischen Verwandten oder Freunden ist der Rahmen ein offizieller und eine Bonitätsüberprüfung einschließlich der Schufa-Abfrage wird durchgeführt.

Die Zinsen des Kreditvertrags sind außerdem tendenziell höher als bei einem durchschnittlichen Bankkredit. Der P2P-Kredit empfiehlt sich für Risikogruppen und Kreditnehmer mit schlechtem Schufa-Score, die keine Möglichkeit zu einem Kredit unter Freunden und Verwandten haben, aber dennoch dringend auf die Kreditauszahlung angewiesen sind. Für den P2P-Kredit spricht außerdem die beschleunigte Abwicklung bis zur Auszahlung aufgrund der geringeren formellen Anforderungen und volldigitalisierten Abläufe.

Der Kreditgeber ist eine Bank

Ist die Bank der Gläubiger für eine Privatperson, handelt es sich in der Regel um einen typischen Ratenkredit. Die Abläufe sind auch bei einem Online Kredit standardisiert und berechenbar. Kreditnehmer geben den Wunschbetrag, die Laufzeit und den Verwendungszweck ein. Danach reichen sie ihre Unterlagen ein, um ihre finanzielle und berufliche Situation im Rahmen der Bonitätsüberprüfung offenzulegen, die in Deutschland für Banken im Sinne der Kreditsicherheit verpflichtend ist.

Zur Kreditabsicherung gehört außerdem eine Abfrage bei der Schufa und anderen Wirtschaftsauskunfteien. Wer einen positiven Schufa-Score aufweist, kann gerade in der aktuellen Situation mit niedrigen Zinsen rechnen. Wer hierbei allerdings belastet ist, hat es schwer, einen Kredit zu bekommen und muss mit starken Einbußen bei den Kreditbedingungen rechnen.

Für welche Zwecke kann man einen Privatkredit verwenden?

Privatkredite werden für private Zwecke verwendet. Diese dürfen somit nicht gewerblichen Interessen zuzuordnen sein. Was die privaten Interessen angeht, so sind diesen keine Grenzen gesetzt. Die Gründe für einen Kredit können positiv sein, um sich persönliche Wünsche zu erfüllen, oder negativ, um private Liquiditätsengpässe zu überbrücken, zum Beispiel, weil eine aktuell anstehende Zahlung aus eigenen Mitteln nicht geleistet werden kann. Wer einen Privatkredit zur freien Verwendung nimmt, braucht für seine Ausgaben niemandem Rechenschaft ablegen. Typische zweckgebundene Privatkredite sind Autokredite, Umschuldungen, Immobiliendarlehen und Modernisierungsanleihen.

Unser Tipp: Die Angabe einer Verwendung macht das Darlehen zwar weniger flexibel, bietet aber die Aussicht auf günstigere Konditionen, da der Verwendungszweck Banken die Einschätzung des Ausfallrisikos erleichtert. Zudem dienen viele Verwendungen wie das Fahrzeug bei einem Autokredit oder die Immobilie bei einem Bausparkredit der Bank als zusätzliche Sicherheiten.

Wie teuer ist ein Privatkredit?

Eine wichtige Variable ist zunächst der Kreditgeber. Hier reicht die Spanne von einem zinsfreien Freundschaftskredit bis zu einem Kredit mit Wucherzinsen und vielen versteckten Kosten. Der Schufawert, der bei einem Privatkredit von der Bank und einer Vermittlungsplattform routinemäßig abgefragt wird, wirkt sich ebenfalls massiv auf den Zinssatz aus. Grundsätzlich sind Kredite von Freunden und Bekannten am günstigsten. Kreditnehmer mit hoher Bonität erhalten aber auch bei einem Kredit von der Bank günstige Kredite.

Gut zu wissen: Wer die Laufzeit streckt, kann die Tilgungsraten erheblich senken. Dafür ist er wesentlich länger an das Darlehen gebunden und aufgrund der längeren Zinszahlungen erhöhen sich die Gesamtzinskosten.

Weitere Faktoren für die Gesamtkosten

Einen kleineren Anteil an der Preisentwicklung eines Kredits haben die folgenden Faktoren:

Kreditnehmer

Banken und P2P-Plattformen schauen sich den Kreditnehmer genau an, um für die Kreditentscheidung einen Aufschluss über seine Zahlungsmöglichkeiten und Zahlungsmoral zu erhalten. Für die Einschätzung der pekuniären Verhältnisse des Kreditnehmers gehört im Rahmen der Bonitätsüberprüfung die Offenlegung seiner finanziellen und beruflichen Verhältnisse. Was den Beruf angeht, so ziehen vor allem Banken ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis aufgrund der soliden Gehaltsentwicklung einer Selbstständigkeit vor.

Wichtig ist den Geldhäusern auch, dass das Arbeitsverhältnis gesichert ist. Der Status eines Beamten ist aus Sicht der Banken ideal, aber auch ein unbefristeter Arbeitsvertrag eines Angestellten oder Arbeitnehmers genügt den Anforderungen der Finanzinstitute voll und ganz. Eine weitere Möglichkeit, die Kreditzusage und die Konditionen günstig zu beeinflussen, sind die Sicherheiten, die der Bank hinterlegt werden können.

Zinsumfeld

Die Zinsen der Bank können konjunkturabhängig hoch oder niedrig sein. Aktuell befinden wir uns seit 2008 in einer spektakulären Niedrigzinsphase. So hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins in diesem Zeitraum von 4,25 % auf 0 % gesenkt, um die Konjunktur nach der Finanzkrise 2008 wieder anzukurbeln und Unternehmen zu Investitionen zu ermutigen. Auch Privatpersonen profitieren von den günstigen monatlichen Raten und können ebenfalls zu niedrigeren Zinsen Kredite erhalten.

Verwendung

Geben Kunden für ihren Privatkredit einen Verwendungszweck an, kann sich dies ebenfalls positiv auf den Zins für die monatlichen Raten auswirken. Die Verwendung erleichtert dem Finanzhaus die Beurteilung des Ausfallrisikos vor allem mit Blick auf die hinterlegten Sicherheiten wie beim Autokredit oder Bausparkredit.

Wie kann man einen guten Privatkredit erhalten?

Günstige Privatkredite mit einer niedrigen monatlichen Rate finden sich besonders im Repertoire innovativer Online-Banken wie der Bank Norwegian. Der Hintergrund ist der, dass es diesen durch die Einsparung ihrer physischen Infrastruktur möglich ist, die massiven Einsparungen an den Kunden durch niedrige Raten weiterzugeben. Den Kredit beantragen Sie gleich hier!

Kreditantragstellung und Einrichtung eines Vertragsverhältnisses

Ist der Kunde von dem Kreditangebot der Bank überzeugt, kann er dieser einen Kreditantrag stellen. Damit verbunden ist eine Einwilligung dafür, dass die Bank das Recht hat, externe Dienstleister einzusetzen, um die Kundenangaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und Geldwäsche zu vermeiden. Für den Kreditantrag müssen der Bank die notwendigen Unterlagen eingereicht werden. Dieser Vorgang lässt sich durch eine Digitalabwicklung erheblich beschleunigen. Für die Identifikation nutzen Banken für einen Online-Kredit das PostIdent- oder VideoIdentverfahren. Die Identifikation findet somit über den Postweg oder über einen Videochat statt. Bei der modernen VideoIdent-Methode folgt man einem Link, um zum Videochat auf der Internetseite zu gelangen.

Dort zeigt man dem Personal den Personalausweis oder Reisepass. Durch Scannen ist dieser Vorgang schnell und unkompliziert erledigt. P2P-Vermittlungen neigen zu einem weniger formellen Vorgehen und es liegt am Anbieter, ob und welche Unterlagen dieser verlangt.

Hintergrund: Online-Banking ist schnell schnell und praktisch. Der digitale Kontoblick ersetzt den Kontoauszug; der Dokumentendownload den Postweg; VideoIdent das Vorsprechen in der Filiale und die digitale Signatur die handgeschriebene Unterschrift über ein mit der Post verschicktes Dokument.

Elektronische Unterschrift (Signatur)

Die elektronische Signatur ersetzt im Online-Banking die handgeschriebene Unterschrift und hat dieselbe rechtliche Gültigkeit. Die Norwegian Bank ermöglicht es ihren Kunden, ihre elektronischen Identifikations- und Authentifizierungsmöglichkeiten zu nutzen. Durch die Nutzung dieses Services beschleunigen sich die Abläufe weiter.

Auszahlung

Im Online-Banking ist mit einer schnellen Auszahlung zu rechnen und die Kreditsumme sollte sich spätestens am nächsten Werktag in der Verfügungsgewalt des Kunden befinden. Die Auszahlung erfolgt dabei auf das vom Kunden angegebene Konto. Abweichend dazu werden bei einem Umschuldungskredit noch die Kontodaten der Gläubiger angegeben, damit diese bei Bedarf ausgezahlt werden können.

Welche Voraussetzungen und Unterlagen braucht man für einen Privatkredit?

Für einen Privatkredit gelten in Deutschland die folgenden Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit

  • Konto in Deutschland

  • Wohnsitz in Deutschland

Nicht so zwingend, aber immer noch wichtig sind die folgenden Kriterien, die sich stark auf die Kreditauswahl, Kreditzusage und Konditionen auswirken:

  • positiver Schufa-Score

  • regelmäßiges Einkommen

  • sicheres unselbstständiges Arbeitsverhältnis

Typische Unterlagen, die dem Kreditgeber vorzulegen sind, sind wiederum:

  • Personalausweis oder Reisepass

  • Arbeitsvertrag oder Arbeitsnachweis

  • Einkommensnachweise (meistens die letzten drei Monate)

  • Dokumente zu den Sicherheiten (falls vorliegend)

  • Jahresabschlüsse und EÜR (bei Selbstständigen)

Wann lohnt sich ein Privatkredit?

Besonders attraktiv ist die Anleihe in den folgenden Fällen. Sind Sie von den Konditionen bei der Kreditvergabe überzeugt? Dann können Sie gleich hier den Kredit beantragen!

Günstiger Privatkredit statt teurem Dispo

Ein Dispositionskredit ist wegen des direkten Zugriffs verführerisch, aber ein überaus kostspieliges Vergnügen. Überteuerte Zinsraten im zweistelligen Bereich sind leider keine Ausnahme. Wer endlich aus dem Dispo kommen möchte und dies aus eigener Kraft nicht schafft, kann sich mit einem Privatkredit behelfen. Die Zinsen für den Ratenkredit sollten nun ein Vielfaches unter den Dispozinsen liegen und die Vertragsbedingungen wie Kreditbetrag und Laufzeit sind frei wählbar.

Privatkredit statt 0%-Finanzierung

Händler werben mitunter mit 0%-Krediten, deren Tilgung nicht an einen Sollzins gebunden ist. Natürlich spricht nichts dagegen, ein solches Angebot zu sondieren. Beachten sollten Kreditnehmer allerdings, dass 0%-Kredite oft mit versteckten Kosten verbunden sind wie hohe Bearbeitungs- und Kontoführungsgebühren oder eine obligatorische Restschuldversicherung. Bevor vorschnell zugegriffen wird, sollte der Kreditvertrag gründlich geprüft werden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich der Haken bei solchen 0%-Darlehen oft im Kleingedruckten befindet.

Vor- und Nachteile eines Kredits von einer P2P-Plattform

Kredite von Kreditvermittlungsplattformen sind generell unkomplizierter zu erhalten als von einer Bank und auch die vollständig digitalisierten Abläufe sprechen durch ihre Geschwindigkeit für einen Privatkredit einer P2P-Plattform. Vor allem Risikogruppen haben die Möglichkeit, durch dieses Angebot doch noch zum dringend benötigten Darlehen zu gelangen. Da das Klientel bei P2P-Plattformen oft nicht auf so soliden Füßen steht wie das Klientel, das bei einer Bank einen Kredit beantragt, sind die Anleihen etwas teurer. Nicht jedem liegt es, den Kontakt ausschließlich digital zu führen und auf eine profunde Kreditberatung zu verzichten.

Vorteile einer P2P-Plattform

  • einfache und unkomplizierte Abläufe

  • schnelle Bewilligung

  • auch Risikogruppen gelangen zu einem Kredit

Nachteile einer P2P-Plattform

  • P2P-Kredite sind teurer als von Banken

  • eher versteckte Kosten

  • keine persönliche Beratung

Häufige Fragen zu Privatkrediten

Banken sind dafür bekannt, unselbstständige Beschäftigungsverhältnisse bei der Kreditvergabe zu bevorzugen. Auch müssen Freiberufler mehr Unterlagen und Nachweise für den Privatkredit vorlegen. Wer das nicht möchte, kann sich an private Kreditgeber oder eine P2P-Plattform wenden. Die Prozedur ist weniger formal und es gibt gegenüber Selbstständigen nicht so viele Berührungsängste, sodass die Anzahl für Kreditangebote hoch bleibt.

Die Zinsen, von denen Kreditgeber profitieren, gelten als Einnahmen und müssen in der Steuererklärung erfasst werden. Sie werden als Einkünfte aus Kapitalvermögen in der Einkommenssteuererklärung aufgeführt. Der Fiskus behält durch den Abgeltungssteuersatz 25 % der Zinsgewinne ein. Weitere mögliche Steuern sind die Kirchensteuer und der Solidaritätszuschlag.

Privatpersonen dürfen Kredite ohne Bonitätsprüfung vergeben. Bei einem Kredit von der Bank gilt hingegen die Pflicht zur Risikogewichtung.

Bei Krediten für eine freie Verwendung werden keine Sicherheiten verlangt. Hinterlegte Sicherheiten können sich allerdings günstig auf die Kreditkonditionen auswirken.

Fazit – Welcher Privat Kredit ist der richtige?

Für welche Art Privatkredit man sich letztendlich entscheidet, hängt von der Situation ab. Positiv ist, dass die Entwicklungen in den letzten Jahren Kreditnehmern neue Optionen beschert haben. Wer eine geringe Kreditwürdigkeit aufweist oder aus anderen Gründen zu den Risikogruppen aus Sicht der Banken gehört, muss auf seinen Kredit nicht mehr verzichten. Inzwischen haben P2P-Plattformen die Lücke gestopft. Diejenigen, die keine Freunde oder Verwandte haben, die einen Kredit unabhängig von Finanzinstituten vergeben, verfügen damit für ihre Kreditentscheidung über eine ernsthafte Alternative.

Nettodarlehensbetrag: 500 Euro bis 50 000 Euro | Laufzeit: bis 120 Monate | Effektiver Jahreszins: 7,22% bis 12,67% | Sollzins: 6,99% bis 11,99% Repräsentatives Beispiel gem. §6a PAngV: Bei einem Nettodarlehensbetrag von 10 000 Euro und einer Laufzeit von 72 Monaten erhalten ca. zwei Drittel aller Kunden einen effektiven Jahreszinssatz in Höhe von 7,22% (72 monatliche Raten à 171 Euro, gebundener Sollzinssatz: 6,99% p.a., Zinsbetrag 2.272 Euro, Gesamtbetrag: 12.272 Euro) Bank Norwegian Snarøyveien 36 1364 Fornebu Norwegen