Autokredit

Ein Auto ist begehrt, aber auch teuer. Damit man sich den Autokauf leisten kann, gibt es mehrere Finanzierungsmöglichkeiten – für Privatkunden und Unternehmen. Die Bandbreite reicht vom Autokredit, Null-Prozent-Kredit und Händlerkredit von der Autobank über das Auto-Abo und Auto-Leasing bis zur Ballon- und Drei-Wege-Finanzierung. Welche Option lohnt sich besonders und mit welcher Autofinanzierung lässt sich am effektivsten Geld sparen? Alle Informationen zum Autokredit und zu den Vor- und Nachteilen der einzelnen Modelle finden Sie in diesem Ratgeber.

Das Wichtigste zum Autokredit im Überblick

Wir empfehlen als Finanzierungsoption den Autokredit. Dabei ist es nicht unbedingt nötig, seinen Fahrzeugbrief abzugeben, um den Kredit zu erhalten. So bietet beispielsweise die Bank Norwegian Autokredite ohne Sicherheiten an.

Anders als bei der Null-Prozent-Finanzierung bleiben Kunden bei den Modalitäten des Kreditvertrags flexibel und können eine Vielzahl an Sondervereinbarungen und Services aushandeln. Das wichtigste Argument für den Autokredit ist schließlich, dass nur hier der Kfz-Kredit voll ausbezahlt wird. Nur mit dem Autokredit ist es möglich, den lukrativen Barzahlerrabatt vom Autohändler entgegenzunehmen.

Was versteht man unter einem Autokredit?

Ein Autokredit ist ein normaler Ratenkredit von der Bank, bei dem als Verwendungszweck die Finanzierung des Fahrzeugs angegeben wird. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um ein Auto handeln, denn die Kfz-Anleihe lässt sich auch für die Finanzierung anderer Fahrzeuge wie ein Motorrad, Wohnmobil oder einen Wohnwagen nutzen. Für Privatpersonen liegt die Kreditsumme je nach Anbieter zwischen 1 000 und 100 000 Euro und die Laufzeit zwischen einem Jahr und zehn Jahren.

Damit das Fahrzeug der Bank als Sicherheit dienen kann, wird ihr der Fahrzeugbrief übergeben. Andere Finanzinstitute wie die Bank Norwegian bieten Autokredite ohne Sicherheiten an, sodass es nicht nötig ist, dem Kreditgeber seinen Fahrzeugbrief als Sicherheit zu überlassen.

Wichtiger Hinweis: Das Umsteigen von einem Händlerkredit auf einen Kfz-Kredit ist über eine Umschuldung möglich. Autofahrer können dadurch immer noch von niedrigen Zinsen und anderen Vorteilen beim Autokredit profitieren und müssen nicht mehr die teure Schlussrate stemmen. Das Modell lohnt sich besonders für diejenigen, bei denen Schwierigkeiten bei der Rückzahlung absehbar sind.

Was ist die Null-Prozent-Finanzierung?

Mit Null-Prozent-Finanzierungen werben Autohändler um Kunden. Das Angebot kommt von der Autobank, einem an das Autohaus angeschlossenen Finanzinstitut. Viele Autofahrer nutzen diese Möglichkeit, denn die Befreiung von Zinsen klingt verführerisch. Zu bedenken ist allerdings der Haken an der Sache, denn der Null-Prozent-Kredit ist an eine Vielzahl von Voraussetzungen gebunden, die zu Abschlägen führen, die im Endeffekt zumeist höher sind als die Zinskosten bei der Bank. Zu den Vertragsbedingungen können zum Beispiel der Abschluss einer Vollkaskoversicherung und Restschuldversicherung gehören.

Die Modalitäten sind tendenziell starr und bieten anders als bei einem Autokredit bei der Bank kaum einen Spielraum für persönliche Wünsche. Hinzu kommt, dass der Null-Prozent-Kredit nur einen Teil der Summe für den Preis des Autos abdeckt. Dadurch, dass oftmals eine Anzahlung und eine hohe Rate am Ende der Laufzeit verlangt werden, kommen Kreditnehmer nicht in den Genuss des beliebten Barzahlerrabatts, dessen durchschnittliche Höhe bei 3 % und bei einem Neuwagen nach Angaben des ADAC bei 5 % liegt.

Vorteil beim Autokredit gegenüber der Händlerfinanzierung

Die Mitnahme des Barzahlerrabatts beim Autokredit von der Bank führt bereits zu entscheidenden Einsparungen. Dies gilt besonders, da jeder Autohändler einen anderen Barzahlerrabatt anbietet, sodass bei der Finanzierung eines Autos der Barzahlerrabatt als wichtiges Auswahlkriterium dient.

Was ist der Unterschied zwischen einem Händlerkredit und einem Autokredit?

Streng genommen sind beide Finanzierungsoptionen Autokredite. Der Unterschied liegt in der Art der Bank, denn bei einem Händlerkredit kooperiert der Händler mit einem bestimmten Finanzdienstleister, während man bei einem normalen Autokredit bei der Auswahl der Bank frei ist. Zwar bieten Händlerkredite den Vorteil, dass Autoverkauf und Autokredit sich in einer Hand befinden. Die fehlenden Auswahlmöglichkeiten und die zumeist starren Vertragsmodalitäten sind allerdings ernstzunehmende Nachteile ebenso das Fehlen des beliebten Barzahlerrabatts.

Vorteile Händlerkredit

  • alles aus einer Hand
  • oft eingebettet in Aktionen

Nachteile Händlerkredit

  • meist starre Konditionen
  • meistens kein Barzahlerrabatt möglich
  • oft mit Anzahlung und Schlussrate verbunden
  • viele Autobanken verlangen eine Vollkaskoversicherung
  • gilt meistens nur für einen bestimmten Wagen

Vorteile Autokredit

  • flexible Vertragsabwicklung
  • individuelle Angebote nach persönlichen Vorgaben
  • große Auswahl
  • meist mit Sondertilgungsrecht

Nachteile Autokredit

  • Aufwand und Geschwindigkeit

Wie funktioniert der Autokredit?

Der Autokredit ist ein zweckgebundener Ratenkredit, der bei einer Bank Ihrer Wahl abgeschlossen wird. Angegeben werden für den Kreditantrag die Kreditsumme, die Laufzeit in Monaten und der Verwendungszweck. In einer Bonitätsüberprüfung werden die Zahlungsfähigkeit und Zahlungsmoral ermittelt.

Eine Schufa-Anfrage informiert das Finanzinstitut über das Zahlungsverhalten in der Vergangenheit, während die Einschätzung der finanziellen Situation anhand der eigenen Angaben vorgenommen wird, die dokumentarisch belegt werden müssen. Stimmt die Bank schließlich dem Autokredit zu, kommt es direkt nach der Einwilligung zur Kreditauszahlung.

Wie bekommt man einen günstigen Autokredit?

Die günstigsten Autokredite finden Kunden, Bonität vorausgesetzt, bei Online-Banken wie der Bank Norwegian, die ihre Produkte ausschließlich digital anbieten. Da sie ihre gesamte physische Infrastruktur und hohe Personalkosten einsparen, sind sie in der Lage, Kredite mit einem Jahreszins anzubieten, der weit unter dem Niveau liegt, den Banken mit Niederlassungen anbieten können. Im Internet können Sie den Kredit beantragen. Nutzen Sie diese Chance und greifen Sie zu!

Gut zu wissen: Manche Banken bieten einen Auto-Kredit mit Puffer. Bei diesem Modell liegt der Kreditbetrag über der Summe des Preises für den Autokauf. Der Hintergrund ist, dass Autofahrer dadurch weitere Zahlungen für das Auto wie für die Anmeldung, Winterreifen, Überführung und Autoversicherung abdecken können. Je größer die Kreditsumme ist, desto höher wird allerdings der Zinsaufwand für das Darlehen.

Kreditantragsstellung und Einrichtung eines Vertragsverhältnisses

Hat man sich für den gewünschten Kredit entschieden, wird der Kreditantrag gestellt und die Unterlagen werden eingereicht, die Banken zum Nachweis der Bonität verlangen. Beim Online-Banking funktioniert die Identifikation über das Videoident-Verfahren über einen Onlinechat. Dort lässt sich der Personalausweis oder der Reisepass vom Programm einscannen und der Mitarbeiter überprüft bei diesem Kontakt, ob Foto und Antragsteller übereinstimmen. Fortschrittliche Banken wie die Bank Norwegian stellen dem Kunden dafür sogar die Infrastruktur für die Video-Identifikation zur Verfügung.

Zugleich bewilligt der Kunde im Online-Antrag, dass die Bank für die Bonitätsüberprüfung bei Bedarf die Hilfe externer Dienstleister beansprucht. Dieser Schutz vor Geldwäsche ist in Deutschland und den meisten europäischen Ländern gesetzlich vorgeschrieben.

Elektronische Unterschrift (Signatur)

Gleichzeitig ersetzt im Online-Banking die digitale Signatur die handgeschriebene Unterschrift. Der Auto-Kredit wird also nach der digitalen Unterzeichnung schnell und unkompliziert gültig.

Auszahlung

Das Geld sollten Kreditnehmer beim Online-Banking spätestens nach ein bis zwei Banktagen auf dem Konto haben. Der Grund dafür ist die zunehmend ausgereifte Technik mit immer fortschrittlicher werdenden intelligenten Algorithmen, sodass zum Beispiel auch die Bonitätsüberprüfung in diesem Bereich teilweise automatisiert abläuft.

Welche Voraussetzungen braucht man für einen Kfz-Kredit?

Für einen Autokredit muss man volljährig sein und einen deutschen Wohnsitz sowie ein Konto in Deutschland besitzen. Wünschenswert sind zudem eine hohe Bonität, die durch einen positiven Schufa-Score und durch Unterlagen, welche die Zahlungsfähigkeit für die monatlichen Raten belegen, abgedeckt wird. Beim Beruf bevorzugt die Bank ein unbefristetes abhängiges Beschäftigungsverhältnis, aber auch bei anderen Einnahmen gibt es, Bonität vorausgesetzt, immer genügend Angebote für einen Autokredit.

Unser Tipp: Mit einem zweiten Kreditnehmer kann man die Konditionen günstig beeinflussen, denn die zusätzlichen Einnahmen bieten der Bank größere Sicherheiten und senken die Zinskosten. Besonders, wenn Ehepartner oder andere Mitglieder der Hausgemeinschaft das Auto gemeinsam nutzen, ist der zweite Kreditnehmer ein bewährtes Modell.

Voraussetzungen an das Fahrzeug

Zuweilen gibt es bei der Kreditvergabe gewisse Einschränkungen, die das Fahrzeug betreffen. Manche Kreditgeber akzeptieren zum Beispiel keine Motorräder als Fahrzeuge oder nur solche ab einem bestimmten Wert. Andere lehnen hingegen Oldtimer oder Fahrzeuge ab einem bestimmten Alter ab, weil ihnen diese Kreditsicherheit gegen Zahlungsausfälle zu unsicher ist. Gewerblich genutzte Fahrzeuge können Gläubigern ebenfalls ein Dorn im Auge sein und sie legen fest, dass dieses nur zu privaten Zwecken genutzt wird.

Benötigte Unterlagen für den Autokredit

Typische Unterlagen für den Autokredit sind:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Gehaltsnachweise
  • Fahrzeugbrief
  • Sicherungsübereignung
  • Informationen und Nachweise zum Fahrzeug
  • BWA (nur Selbstständige)

Finanzierungsalternativen zum Autokredit

Mit der Zeit haben sich für den Autokredit eine Reihe von Finanzierungsmodellen entwickelt. Die bekanntesten davon sind:

Auto-Leasing

Beim Auto-Leasing wird dem Kunden für einen vereinbarten Zeitraum gegen eine regelmäßige Gebühr das Fahrzeug vom Leasinggeber zur Nutzung überlassen. Bekannte Modelle sind das Kilometerleasing und Restwertleasing. Beim Kilometerleasing wird eine Spanne an Kilometern vereinbart, wodurch man zuzahlen muss, wenn man zu viel gefahren ist, und Rückzahlungen erhält, wenn man unter dem Spielraum geblieben ist. Beim Restwertleasing richtet sich das Niveau an Rück- und Zuzahlungen hingegen nach dem Restwert, den das Auto nach Abschluss des Vertrags noch aufweist. Das Besitzrecht am Wagen verbleibt stets beim Leasinggeber.

Ballonfinanzierung

Wird eine Ballonfinanzierung vereinbart, erhält man nur einen Teilbetrag des Kaufpreises für das Fahrzeug. Die hohe Schlussrate, die nach der vereinbarten Laufzeit fällig wird, ist der „Ballon“. Je nach Vertrag kann zusätzlich eine Anzahlung vorausgesetzt werden. Das Modell kann eine Option für Kreditnehmer sein, die einen Teil der Kaufsumme für den Wagen aus eigener Kraft stemmen können.

Zu bedenken ist allerdings, dass der Barzahlerrabatt wegfällt, da man den vollen Kaufpreis für das Auto nicht entrichten kann, und die Zinsen sind höher als bei einem normalen Ratenkredit. Außerdem sind Kunden gezwungen, während der Laufzeit auf die Tilgung der hohen Abschlussrate hinzuarbeiten. Gelingt die Zahlung nicht, kann eine Anschlussfinanzierung erfolgen.

Drei-Wege-Finanzierung

Die Drei-Wege-Finanzierung ist eine Spielart der Ballonfinanzierung und hat ihren Namen, weil dem Kreditnehmer durch den Ballonkredit drei Möglichkeiten (Wege) offenstehen: die Begleichung der Abschlussrate mit Kauf, die Anschlussfinanzierung oder die Rückgabe des Fahrzeugs.

Bei der Drei-Wege-Finanzierung wird bereits im Vorfeld des Vertrags die Rückgabeoption des Autos anvisiert, und es wird für den Rückkauf nach Ende des Vertrags ein Restwert des Fahrzeugs kalkuliert. Die anschließende Restwertermittlung wird von einem Kfz-Sachverständigen durchgeführt. Liegt der tatsächliche Restwert nach Taxierung des Spezialisten über dem kalkulierten Fahrzeugwert, erhält der Kreditnehmer eine Rückzahlung. Im entgegengesetzten Fall muss er zuzahlen.

Autoabo

Das Autoabo erinnert an das Leasing, da mit der Nutzung des Fahrzeugs selbst nach Ende des Vertrags kein Besitzrecht verbunden ist und monatliche Nutzungsgebühren zu entrichten sind. Im Unterschied zum Auto-Leasing sind die Laufzeiten deutlich kürzer. Zum Modell gehört ein umfangreicher Service des Dienstleisters für Pflege, Wartung und Reparaturen, der allerdings seinen Preis hat und an die Werkstatt des Vertragspartners gebunden ist.

Nützliche Tipps für die günstige Autofinanzierung

In der Praxis empfehlen sich bestimmte Vorgehensweisen mit hohem Einsparpotenzial. Nutzen Sie diese, wenn Sie den Kredit beantragen, wird der Kredit noch einmal wesentlich günstiger.

Kreditlaufzeit an die Lebensdauer des Fahrzeugs anpassen

Lange Laufzeiten senken die Tilgungsraten und bewahren aufgrund der langen Sollzinsbindung den Vorteil der aktuell niedrigen Zinsen. Nachteilig sind hingegen die lange Dauer und die insgesamt höheren Zinskosten. Ein weiterer Faktor, der mit Blick auf die Kreditlaufzeit zu berücksichtigen ist, ist die Einschätzung der Lebensdauer des Fahrzeugs, insbesondere beim Kauf eines Gebrauchtwagens. Wer hier zu lange Laufzeiten wählt, kommt leicht in die Situation, für ein Fahrzeug, das man gar nicht mehr fährt, noch Raten zahlen zu müssen. Wer die Laufzeit an die Haltbarkeit des Wagens anpasst, vermeidet dieses Problem.

Sondertilgungsmöglichkeit nutzen

Kostenlose Sondertilgungen ermöglichen Privatkunden kraftvolle Spareffekte durch die Einsparung der Zinskosten vieler Monatsraten. Wir empfehlen, beim Autokredit darauf zu achten, dass diese Möglichkeit angeboten wird. Sobald Geld verfügbar ist, sollte dieses genutzt werden, um durch Sondertilgungen Geld zu sparen.

Autoversicherung regelmäßig prüfen und anpassen

Viele Autohändler verlangen für den Kfz-Kredit den Abschluss einer Vollkaskoversicherung. Der Versicherungsschutz ist zwar umfassend, wiegt aber schwer auf dem Konto. Als Faustregel gilt, dass sich eine Vollkaskoversicherung ab einem fünf Jahre alten Wagen nicht mehr lohnt. Kreditnehmer können sparen, wenn sie diese in eine Teilkaskoversicherung umwandeln, sobald das Auto das genannte Alter überschritten hat und es ihnen möglich ist. Bank Norwegian verlangt keine Vollkaskoversicherung.

Flexible Anbieter auswählen

Besonders Ratenkredite bei der Bank bieten eine Vielzahl an individuellen Einflussmöglichkeiten für einen flexiblen Kredit, der auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Online-Kredite wie von der Bank Norwegian sind deutlich günstiger als andere Darlehen, da die mit der Digitalisierung verbundene Kosteneinsparung es der Direktbank ermöglicht, Kredite mit einer günstigen Rate anzubieten.

Häufige Fragen zur Kfz-Finanzierung

Ist ein Autokredit volldigital möglich?

Online-Banking setzt sich zunehmend durch. Typisch sind für diesen Online-Kredit die Video-Identifikation, der Dokumenten-Upload und der digitale Kontoblick. Dies ist zum Beispiel möglich, wenn Sie bei der Bank Norwegian den Kredit beantragen.

Sollte man beim Autokredit eine Restschuldversicherung abschließen?

Die Restschuldversicherung wird von vielen Autohändlern vorgeschrieben. Sie dient ihrer Absicherung vor einem Nichtbegleichen der Restschuld aufgrund äußerer Umstände wie Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Tod. In diesem Fall springt die Versicherung ein und zahlt dem Kreditgeber den fehlenden Betrag aus.

Die Restschuldversicherung ist allerdings teuer und nicht immer notwendig. Auch können Kreditnehmer prüfen, ob eine Lebens- oder Rentenversicherung günstiger ist, besonders, wenn sie bereits diesen Versicherungsschutz gebucht haben. Dies kann dem Autohändler alternativ angeboten werden.

Kann man mit einem Autokredit nur Neuwagen kaufen oder auch Gebrauchtwagen?

Es gibt bei Autokrediten zahlreiche Angebote sowohl für Neuwagen als auch für Gebrauchtwagen.

Fazit – Mit dem Autokredit den Kostenvorteil des Barzahlerrabatts nutzen

Allen Alternativen zum Trotz bleiben Banken als Kreditgeber für den Autokredit attraktiv und für jede Zielgruppe gibt es bei der Autofinanzierung inzwischen Lösungen. Günstige Kredite, individuelle Angebote und eine große Auswahl an Krediten nach persönlichen Vorgaben sprechen eine deutliche Sprache.

Entscheidend dürfte für den Autokredit der Barzahlerrabatt sein, der nur bei einer vollen Auszahlung des Kaufpreises für das Auto zu bekommen ist. Hier schwankt die Bandbreite der Höhe von Anbieter zu Anbieter beträchtlich, sodass es sich lohnt, bei der Wahl des Kreditgebers auf diesen Bonus zu achten. Wenn Sie bei der Bank Norwegian den Kredit beantragen, sind alle positiven Kriterien erfüllt, die wir angesprochen haben.